kvl-homepage Organisierte Kriminalität
in Deutschland


Das Thema Organisierte Kriminalität (OK) in Deutschland ist Gegenstand verschiedener überwiegend englischsprachiger Beiträge, die ich (Klaus von Lampe) zu verschiedenen Gelegenheiten verfasst habe. Auf deutsch verfügbar sind u.a. ein Beitrag für die Zeitschrift Aus Politik und Zeitgeschichte aus dem Jahre 2013 zur Frage "Was ist organisierte Kriminalität?", eine Sammlung von OK-Definitionen sowie einige Rezensionen von Büchern zum Thema organisierte Kriminalität.

Die folgenden kurzen Inhaltsangaben enthalten nähere Hinweise.

Was ist "Organisierte Kriminalität"?
Aus drei Blickwinkeln wird in diesem Beitrag für die Zeitschrift Aus Politik und Zeitgeschichte diskutiert, welche Phänomene sich hinter dem Begriff 'organisierte Kriminalität' verbergen: 1.) die Organisation von Straftaten, 2.) die Organisation von Straftätern und 3.) die Ausübung gesellschaftlicher Macht durch Straftäter allein oder in Allianz mit politischen und wirtschaftlichen Eliten. Vieles von dem erklärt sich aus der Natur der Sache, dem Agieren von Straftätern unter den Bedingungen der Illegalität und der Unfähigkeit bzw. dem Unwillen des Staates, bestimmte gesellschaftliche Bereiche zu regulieren.
Organisierte Kriminalität
Ein Vortrag, gehalten vor einem juristischen Fachpublikum im Dezember 2000, befasst sich mit dem Bedeutungsgehalt des Begriffs "Organisierte Kriminalität" und fragt danach, was gemeint ist, wenn von kriminellen Organisationen, illegalen Monopolen und der Unterwanderung der Gesellschaft durch Mafia-Syndikate die Rede ist.
OK-Definitionen
Die offizielle Definition organisierter Kriminalität mit Erläuterungen und Kommentaren sowie eine Sammlung weiterer deutschsprachiger OK-Definitionen.
Assessing Organized Crime: The Case of Germany
Dieser Beitrag (verfügbar als PDF-Datei) diskutiert die Möglichkeiten und Grenzen einer aussagekräftigen Bestandsaufnahme organisierter Kriminalität in Deutschland. Er enthält u.a. eine kritische Auseinandersetzung mit den jährlich vom BKA erstellten OK Lageberichten.
Eine frühere Fassung wurde auf der Jahrestagung der Europäischen Gesellschaft für Kriminologie (ESC) in Toledo im September 2002 vorgetragen. Die hier erhältliche Fassung ist zugleich im eNewsletter Organised Crime veröffentlicht. Eine weitere Fassung ist in Crime, Law and Social Change, 42(4-5), 2004, 227-259 erschienen.
Understanding Organized Crime in Germany
Ein Überblick über die begrifflichen und empirischen Implikationen organisierter Kriminalität in Deutschland. Die hier präsentierte Fassung basiert auf einem Vortrag, der 1995 auf dem Jahrestreffen der American Academy of Criminal Justice Sciences in Boston gehalten wurde.
Provisional situation report on trafficking in contraband cigarettes
Dieser Forschungsbericht (erhältlich im PDF-Format) beschreibt die Situation des Zigarettenschwarzmarktes in Nordwest Europa, speziell in Deutschland und Großbritannien. Der Bericht entstand im Jahre 2005 als Teil des von der Europäischen Kommission aus dem 6. Rahmenprogramm finanzierten Projekts "Assessing Organised Crime".
The Nicotine Racket: Trafficking in Untaxed Cigarettes. A Case Study of Organized Crime in Germany
Eine Gastvorlesung zum Thema Zigarettenschmuggel, gehalten im Mai 1999 am Institut für Kriminologie der Universität Oslo. Vor dem Hintergrund eines analytischen OK-Modells werden Struktur und Entwicklung von Import, Groß- und Einzelhandel sowie die Problematik vietnamesischer Erpresserbanden behandelt.
The Illegal Cigarette Market in Germany: A Case Study of Organized Crime
Ein Vortrag, gehalten auf der 1. Jahrestagung der Europäischen Gesellschaft für Kriminologie (ESC), in Lausanne im September 2001, präsentiert das Forschungsprojekt zum illegalen Zigarettenhandel, an dem ich am Lehrstuhl für Kriminologie der FU-Berlin gearbeitet habe, und diskutiert die Frage, in welcher Beziehung diese Studie zur allgemeinen OK-Forschung steht.
Recent German Publications on Organized Crime
Eine Sammelrezension deutscher Veröffentlichungen zum Thema organisiertes Verbrechen, die in der Ausgabe 1&2/1998 der Zeitschrift Criminal Organizations erschienen ist.
The Concept of Organized Crime in Historical Perspective
Ein Vortrag, gehalten auf der internationalen Konferenz "Crime organisé international: Mythe, pouvoir, profit" an der Universität von Lausanne (Schweiz) im Oktober 1999, untersucht die Begriffsgeschichte Organisierter Kriminalität in den USA und Deutschland. Eine überarbeitete Fassung ist in der Zeitschrift Forum on Crime and Society, 1(2), 2001, 99-116, erschienen.
Criminal Networks and Trust
Ein bei der Jahrestagung der ESC 2003 gehaltener Vortrag (Co-Autor: Per Ole Johansen), der die Bedeutung von Vertrauen in kriminellen Beziehungen untersucht. Die theoretischen Überlegungen werden illustriert anhand von Beispielen aus den Bereichen des illegalen Zigarettenhandels in Deutschland und des illegalen Alkoholmarkts in Norwegen. Eine überarbeitete Fassung ist in der Zeitschrift Global Crime, 6(2), 2004, 159-184, erschienen.
Rezensionen: Bücher zum Thema Organisierte Kriminalität
Rezensionen von Büchern über organisierte Kriminalität und verwandte Themen (z.T. deutschsprachig).
Erkläuterung zum obigen Bild
Ein paar Angaben zur Person Klaus Speer für die englischsprachigen Besucher dieser website. Deutschsprachige Interessenten seien auf eine Rezension des Buches "Klaus Speer: Eine Legende?" von Werner Rixdorf verwiesen.



home | Organisierte Kriminalität in den USA | Buchrezensionen | e-mail